fbpx

Navigate / search

Mit dankbarem Herzen wünsche ich dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

2016 ist ein fruchtbares Jahr für mich gewesen. Voll von lieben Menschen, die unseren Platz, Hierland, besucht haben als Yogi, (startender) Unterrnehmer oder Gast, sowie 13 Freiwillige, die viel Arbeit verrichtet haben hier auf Hierland.

Diese Freiwilligen des Wwoof-Workaway- und Freunde-Netzwerk haben einen bedeutenden Beitrag geleistet. Nicht nur durch die physische Arbeit, die sie verrichtet haben. Mit vielen haben wir wirklich einen Teil unseres Lebens geteilt. Wir haben voneinander gelernt, Erfahrungen ausgetauscht und auch Bedenken und Sorgen miteinander geteilt, wie z.B. über die ersten Debatten und späteres tatsächliches Eintreffen des Brexit, den Wahnsinn der standardwestlichen Essgewohnheiten und die daraus resultierenden Folgen für die Tiere, die Umwelt, die Gesundheit und die Ökonomie und darüber, wie es sinnvoll ist, als sozialer Unternehmer etwas im eigenen Land aufzubauen.

gratefull-source

Es war schwierig sich vorzustellen, dass trotz so vielen lieben Menschen aus verschiedensten Kulturen mit denselben Werten wie wir sie leben, so viel Schlimmes auf der Welt geschieht. Hunger und Kriege haben sich weiter verbreitet. Die Anschläge kommen immer näher. Brexit hat sich durchgesetzt. Geld regiert, stärker als je zu vor, und ist wichtiger als Liebe. Doch wie mein Vater, der Schuster war, damals zu mir sagte, als ich noch ein kleines Mädchen war und ihm beim Arbeiten zugeschaut habe: Dinge müssen erst kaputter gemacht werden, bevor du sie wieder richtig zusammensetzen kannst.

Wissend, dass das ein Naturgesetz ist, schaue ich hoffnungsvoll zum neuen Jahr 2017. Es ist viel passiert in unserer Welt. Im winzigen Hierland zeigen wir, wie liebevoll man leben kann mit Respekt für alle Lebewesen, wie man mit wenigen Mitteln viel erreichen kann und welch große Rolle die Natur in dem Ganzen spielt. Ich wünsche dir ähnliche Erfahrungen. Dass du in 2017 deinem eigenen Weg folgen kannst voll Vertrauen und Mut und dadurch die überwältigende Liebe spüren wirst, die uns von der Erde gegeben wird. Und dass durch dich weitere Menschen angespornt werden, dasselbe zu tun.

2016 ist ein fruchtbares Jahr für mich gewesen. Danke, dass du meinen Weg gekreuzt hast. Du hast daran sicherlich auch mit beigetragen. Darum findest du in diesem letzten Newsletter von 2016 ein kleines Geschenk. Nicht für dich, aber um dieses weiter zu geben an jemand anders. Denn Geben und anderen eine Freude machen ist das schönste Geschenk. Des Weiteren habe ich noch einen extra last Minute Geschenktipp. Und ich teile gerne ein paar Früchte aus 2016 mit dir in der Hoffnung, dass sie dir etwas Hoffnung geben, wenn du mal wieder in die Zeitung schaust und all die schwarzen Zeilen liest aus dieser Welt.

Leave a comment

name*

email* (not published)

website